Weingut Schloss Affaltrach

Zeigt alle 15 Ergebnisse

Sektkellerei Schloss Affaltrach

Anbauland

Deutschland

Anbauregion

Württemberg

Weingutsbeschreibung

Affaltrach wurde bereits im Jahre 1254 urkundlich erwähnt und man weiß, dass sich damals bereits ein ausgedehnter Weinbau entwickelt hat. In dieser traditionsreichen Umgebung wurde 1928 die Schlosskellerei Affaltrach gegründet. Sie gilt heute als eine der bedeutendsten württembergischen Wein- und Sektkellereien. Auch wenn der Wandel zu einem modernen, mittelständischen Unternehmen längst vollzogen ist, bleibt Schloss Affaltrach ein innovatives Familienunternehmen. Inhabergeführt von Dipl.-Kfm. Thomas Baumann, in dritter Generation nach seinem Vater Dr. Reinhold Baumann und Firmengründer Willy Baumann. Schloss Affaltrach lebt konsequent die enge Bindung an Kernkompetenzen: Die Erzeugung von Weinen und Sekten hohen Niveaus, die enge Partnerschaft zum Wein- und Getränkefachhandel, der gehobenen Gastronomie und Hotellerie und das Vertrauen in die Region Württemberg.Auf den eigenen Weingütern, die inzwischen 26 Hektar groß sind, wachsen neben vielen anderen Rebsorten Riesling, Silvaner, Trollinger, Spätburgunder und Clevener. Ein Großteil der Rebflächen befindet sich in Steil- und Hanglagen auf Keuperverwitterungsböden. Das Weingut Dr. Baumann, Schloss Affaltrach hat als erstes in größerem Umfang Weißherbst aus Trollinger Trauben bereitet, gewann den ersten Eiswein aus Trollinger Trauben, erregte mit vielen Nikolaus-, Advents-,  Dreikönigs- und Strohweinen Aufsehen und krönte seine Bemühungen mit hochfeinen Eisweinen und Trockenbeerenauslesen. Spitzenlagen sind Affaltracher Dieblesberg, Sülzbacher Altenberg, Eschenauer Paradies, Eichelberger Paradies, Weiler Hundsberg und Weiler Schlierbach im Alleinbesitz.

Unsere Produkte